Bocholt will mit Heimsieg gegen den TC ZWS Moers gut in die Saison starten!

10.02.2014 um 17:04

Organisatorisch ist alles gerichtet. „Es wird Zeit, dass es losgeht“, sagte Coach Hartmut Bielefeld am Mittwoch vor der Presse. Er ist hoch gespannt auf die insgesamt siebte Bundesligasaison seiner Tennismädels wie sie selbst. Sonntag ist für Bocholt mit einem Heimspiel auf der wunderschönen Anlage des TC Blau-Weiß Bocholt im Stadtwald Saisonstart gegen den TC ZWS Moers (11 Uhr). „Und Moers ist gleich ein ganz schwerer Brocken. Unser alter Niederrheinrivale hat meines Erachtens ein super Understatement an den Tag gelegt, gehört für mich aber mit einer ganz starken Mannschaft hinter dem deutschen Meister TC Radolfzell und dem TEC Waldau Stuttgart zu den Favoriten um den Titel.“


Die Punkterunde beginnt bereits am Freitag. Dann trifft Moers auf den amtierenden deutschen Meister Vacono TC Radolfzell – unter Beobachtung des Bocholter Coaches: „Dieses Match ist für die Saison vermutlich schon genauso richtungsweisend wie unsere Partie Sonntag gegen Moers.“

Deshalb wird der TC WattExtra in Bestbesetzung antreten. Zupass kam, dass die Spitzenspielerinnen beim WTA-Turnier in Rom bereits frühzeitig ausschieden.

Mit María José Martínez Sánchez kam die Weltmeisterin im Doppel und Mixed von 2009, zudem Kapitänin im spanischen Fed-Cup-Nationalteam, nach einem Jahr Pause wieder zurück und wurde Topspielerin vor zwei Tschechinnen, Klára Zakopalová und der neuen Nummer drei im Team mit dem etwas schwierig auszusprechenden Nachnamen Barbora Záhlavová-Strýcová. Auch sie spielt im Fed-Cup und steht mit Tschechien im Endspiel (gegen Russland). Die 25-Jährige ist Nr. 16 der Doppeltweltrangliste.

An vier folgt Arantxa Parra Santonja, jahrelang im spanischen Fed-Cup-Team vertreten, seit 2007 in Bocholt und ebenfalls starke Doppelspielerin.

An fünf spielt neu die Französin Alizé Cornet (21), auch im französischen Fed-Cup-Team. Das Tennistalent war 2009 schon Elfte der Weltrangliste und möchte dahin zurück.

Kiki Bertens (19) stärkt die traditionell starke Fraktion der holländischen Spielerinnen. Sie ist amtierende nationale Meisterin im Einzel und mit der Bocholterin Nicole Thyssen (23) auch im Doppel.

Bielefeld: „Wir haben ein durchaus routiniertes, aber auch junges Team. Und wir wollen nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr wieder um den Titel mitspielen. Doch: Grau ist die Theorie. Bei aller Zuversicht: Entschieden werden die Spiele auf dem Platz. Alles andere ist Schall und Rauch.“

Spielerin Vanessa Henke, im Vorjahr vom mehrfachen deutschen Meister TC Benrath nach Bocholt gekommen, sieht gleichfalls zuversichtlich in die Saison: „Mit diesem Team haben wir so viele Möglichkeiten: Da muss Moers am Sonntag erst einmal kommen…“ In der Mannschaft herrsche immer gute Stimmung, und das Team brenne darauf, eine gute Saison abzuliefern. „Alles ist möglich!“ (and)


Spielpläne 2018

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » Vereine » Bocholt will mit Heimsieg gegen den TC ZWS Moers gut in die Saison starten!