Waldau im Schnelldurchgang

10.02.2014 um 17:04

Der TEC Waldau Stuttgart legte am vierten Spieltag der Damen-Bundesliga ein "ICE-Tempo" hin. Schon um 13:25 Uhr stand es 6:0 nach den Einzeln gegen den TC Karlsruhe Rüppurr. Dieser Sieg war doch glatter als erwartet, doch Karlsruhe war auch stark geschwächt an den Start gegangen. In den Doppeln war auch nichts zu holen für die Badenerinnen und so gab es die Höchststrafe von 9:0. Mit diesem Sieg wird die Waldau auf jeden Fall den Meistertitel in Angriff nehmen laut Teamchef Thomas Bürkle.

 

Beim TC ZWS Moers war der TC im VfL Bochum zu Gast. Hier gab es eine 4:2 Führung nach den Einzeln für die Gastgeber aus Moers. In den Doppeln hatten die Bochumerinnen allerdings keinerlei Chance mehr und das Endergebnis lautet hier 7:2 für den TC ZWS Moers 08. Damit hat Moers einen ganz großen Schritt in Richtung klassenerhalt gemacht und kann jetzt sogar nach oben mitspielen. 


 

Viele spannende Spiele gab es in Benrath zu sehen. Gleich vier Einzeln mußten im Match Tiebreak entschieden werden. Zwischenstand nach den Einzeln war 2:4 aus Benrather Sicht. In den Doppeln war überraschenderweise nichts zu holen. Die Benrather eigentlich für ihre Doppelstärke bekannt verloren alle drei Matches. Damit am Ende 7:2 für Radolfzell, die damit die Tabellenführung zur Halbzeit übernehmen.


Spielpläne 2018

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Waldau im Schnelldurchgang