Bocholt mit neuem Namenssponsor "TC Fidonia Bocholt"

14.02.2014 um 18:59

Bocholt. von Horst Andresen

Der dreifache deutsche Tennis-Mannschaftsmeister der Damen hat im Rahmen einer Pressekonferenz im Stadtwald-Sportpark Bocholt einen neuen Namensponsor vorgestellt: Als TC Fidonia Bocholt werden die Girls um Manager und Coach Hartmut Bielefeld in der Bundesligasaison 2014 ein neues, großes Ziel ansteuern: „Wir wollen das Triple. Das ist der große Wunsch aller Spielerinnen“, sagte Bielefeld vor der Presse. Und stellte gleich einen Neuzugang vor: die 21-jährige Holländerin Richel Hogenkamp aus dem nahen Doetinchem. Über viele Jahre in der ersten und zweiten Liga habe sich Bocholt als Tennisteam zum Markenzeichen entwickelt, sagte Bielefeld. Als TC BW WattExtra sei das Team zweimal deutscher Vizemeister (2010 und 2011) und zuletzt, 2012 und 2013, Deutscher Meister geworden. Die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Hauptsponsor, dem Bocholter Energieunternehmen BEW („WattExtra“) sei stets von großem Vertrauen getragen gewesen. In dieser Zeit hätten sich jedoch auch zahlreiche andere Sponsoren für den Tennisbundesligisten interessiert. Deshalb mache die BEW den Weg jetzt frei. „Aus einer geplanten dreijährigen Zusammenarbeit ab 2005 wurden neun Jahre bester Zusammenarbeit“, sagte Bielefeld: „Großen Dank sage ich dem ehemaligen Geschäftsführer Werner Vogel und dem heutigen Jürgen Elmer“.


Mit dem TC Fidonia Bocholt werde „eine neue Ära eingeleitet“, hoffe Bielefeld. „Wir haben schnell den neuen Namensgeber gefunden und waren uns ebenso schnell über die Rahmenbedingungen einig.“ Denn die Geschäftsführer der in Düsseldorf ansässigen Fidonia Capital GmbH, Bernd Metzke und der Bocholter Olaf Däcke, seien im Sport keine Unbekannten: Metzke ist 62-facher Handball-Nationalspieler, spielte in seiner aktiven Laufbahn für ASK Vorwärts Frankfurt/Oder und Turu Düsseldorf und unterstützt auch den jetzigen Zweitligisten Turu; Däcke stand für den FC Olympia Bocholt in der früheren Oberliga Nordrhein im Tor.

Beide verfügen in ihren Bereichen über mehr als 20-jährige Berufserfahrung im Finanz- und Versicherungssektor und beraten zahlreiche Profisportler. „Wir engagieren uns seit Jahren im Leistungssport. In Bocholt kam nur Tennis infrage, und nach zuletzt zwei Titeln soll jetzt natürlich mit uns als TC Fidonia Bocholt das Triple angestrebt werden“, sagten Däcke und Metzke in Bocholt.

Die 2012 gegründete Fidonia Capital GmbH sei im Kern Edelmetallhändler, spezialisiert auf Vertrieb und Verkauf. Däcke formulierte das so: „Die Schwerpunkte der Fidonia Capital GmbH liegen im Bereich der Sachwertstrategien im Kapitalanlagebereich. Ein wichtiger Baustein ist der Physische Edelmetallhandel hauptsächlich in Gold und Silber. Unsere Kunden profitieren von günstigen Großhandelskonditionen, die wir durch unser Netzwerk anbieten können.

Dadurch verschaffen wir unseren Kunden echte Mehrwerte.“

Beide freuten sich über die Zusammenarbeit, die zunächst für ein Jahr ausgelegt sei. Und die beiden Geschäftsführer verfolgten im Sommer auch den Titelgewinn beim großen Rivalen M2Beauté Ratingen, als Bocholt deutlich mit 5:1 den dritten Titel seit 2001 gewann.

Richel Hogenkamp (21) erster Neuzugang

Ihn zu realisieren, dazu soll auch der erste Neuzugang des TC Fidonia, Richel Hogenkamp, geboren am 16. April 1992, beitragen. Die Holländerin trainierte während der Pressekonferenz nebenan mit ihrem Coach Remco Schreurs aus Hamminkeln, auch Spieler beim TC Blau-Weiß Bocholt, und unterbrach das Training kurzerhand und stellte sich den Journalisten vor. Ihre beste Platzierung war bisher Weltranglistenplatz 173. Im kommenden Jahr sei wohl eine Platzierung um 150 realistisch und langfristig das Erreichen der Top 100. Noch vor Weihnachten startet sie nach Auckland/Neuseeland und spielt dort ihr erstes Turnier in 2014. „Ich freue mich, Teil dieser erfolgreichen Mannschaft werden zu dürfen“, sagte die bisherige Zweitligaspielerin des TC Blau-Weiß Halle. „Es wird schwer, aber wir haben sicher eine Menge Spaß in der Truppe.“ Am besten kennt sie ihre neue Teamkollegin Kiki Bertens, hinter der sie in den Niederlanden an Position zwei steht. Im Vorjahr wurde sie bei den holländischen Masters Dritter hinter Kiki Bertens und Quirine Lemoine, ebenfalls beim TC Fidonia. Und dann spielen auch noch Amanda Hopmans (seit 1997), Nicole Thyssen und Chayenne Ewijk sowie im Winter Anouk Sterk – die holländische Kolonie im Bocholter Trikot ist jetzt ein Septett.

„Begeisterung versetzt Berge“

Dass er Rest der Meistermannschaft zusammenbleiben wird, steht im Übrigens fest. „Begeisterung versetzt Berge“, fasste Bielefeld seine zwischenzeitlichen Anfragen an die Spielerinnen zusammen. Anna-Lena Grönefeld habe beispielsweise aus dem Trainingslager in den USA prompt zurückgemailt: „Du fragst noch, ob ich weiterspielen will? Was für eine Frage! Wir wollen das Triple!“

 Drei goldfarbene Sterne auf Trainingsjacken

Dann wird es auf den neuen Trainingsdresses langsam eng. Hogenkamp und Bielefeld präsentierten den neuesten Dress, rechtzeitig beflockt von Sport Tenhagen. Den Namen des neuen Sponsors und Gold- und Silberhändlers Fidonia schmücken drei goldfarbene Sterne. Jeder steht für eine deutsche Meisterschaft. Goldene Zeiten für den TC Fidonia Bocholt!?

Livescore

Spielpläne 2023

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

Mannschaftsmeldungen 2023

Mannschaftsmeldungen 2023 zum Download

Bis zum 15.3.2023 werden die namentlichen Mannschaften gemeldet und im Anschluß hier veröffenlticht. Für den Saisonstart aktualisiert mit den Weltranglistenpostionen. Die offiziellen Mannschaftsmeldungen von der dtb.nu.liga Plattform.

 

 

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Bocholt mit neuem Namenssponsor "TC Fidonia Bocholt"