Bocholt weiter souverän

10.02.2014 um 17:04

(von Horst Andresen) Der Tabellenführer und deutsche Meister TC BW WattExtra Bocholt ist Pfingstsonntag, am vierten Bundesligaspieltag, gegen den TC ZWS Moers 08 nach den ersten drei Einzeln mit 3:0 in Führung gegangen und konnte den Vorsprung in der zweiten Einzelserie sogar auf 6:0 ausweiten. Auch zwei von drei Doppeln wurden gewonnen, sodass das Endergebnis 8:1 (6:0) gegen Moers 08 lautete. Damit führt der Titelverteidiger weiter souverän die Tabelle an. In zwei Wochen, am Sonntag, 2. Juni, trägt er sein drittes Heimspiel in Folge gegen den Vorjahresaufsteiger ETuF Essen (11 Uhr) aus. Schon jetzt scheint klar, dass es am letzten Spieltag – am Sonntag, 9. Juni, 11 Uhr – in Ratingen beim vorjährigen Vizemeister erneut zu einem echten Endspiel kommen wird.



Bei besten Witterungsbedingungen, Sonne und bis zu 20 Grad erwischte der deutsche Meister in seinem zweiten Heimspiel in Folge nach dem 6:3 am Freitag gegen den TC 1899 BW Berlin einen Traumstart. Alle drei Einzel der zweiten Serie wurden gewonnen, etwas Mühe hatte lediglich Tamira Paszek in ihrem zweiten Match für Bocholt nach einer langwierigen Bronchitis.
Nach 0:6 und 0:2 gegen die Moerser Nummer zwei, Stanislava Hrozenska, bog die Neubocholterin mit einer großen kämpferischen Leistung und dem Coaching von Hartmut Bielefeld das Spiel noch um. Den zweiten Satz gewann die Weltranglisten-29. mit 6:3 und den Match-Tiebreak mit 10:5. "Das war ein tolles Erlebnis für Tamira. Endlich glaubt sie wieder an sich. Es war schließlich ihr erster Einzelsieg seit den Australian Open im Januar", jubelte auch Coach Hartmut Bielefeld über das große Match der Österreicherin vor 900 Zuschauern in Bocholt.
Vorher hatten schon Nicole Thyssen und Anna-Lena Grönefeld mit deutlichen Ergebnissen die Bocholter in Führung gebracht. Thyssen siegte 6:2, 6:2 gegen Jenny Höhn. Und Anna-Lena Grönefeld hatte ihr Match gegen Marrit Boonstra immer im Griff und siegte erneut, wie auch Freitag, mit 6:4 und 6:2.
Die erste Einzelserie mit den Spielen an eins, drei und fünf offenbarte die Bocholter Überlegenheit. Alle Spiele wurden gewonnen, lediglich Chayenne Ewijk musste nach 4:6 und großer Steigerung auf 6:2 gegen Sabine Krause in den Match-Tiebreak. Den gewann die 24-jährige Holländerin mit 10:0.
Zuvor hatte Klara Zakopalova in einem echten Spitzenspiel gegen Michaela Honcova deutlich mit 6:2, 6:2 gewonnen. Die Tschechin, seit dem Bocholter Wiederaufstieg 2008 in WattExtra-Diensten, bleibt damit in der Bundesliga in Einzeln weiter ungeschlagen. Die Top 20 der Weltrangliste dominierte das Match und siegte klar.
Das gleiche galt in einem weiteren Schnelldurchgang für Kiki Bertens, die diese Woche mit anderen Bocholter Spielerinnen zu den French Open nach Paris reist. Bertens zeigte erneut, wie gut sie drauf ist und gewann gegen Justine de Sutter 6:1, 6:0.
Den verdienten Ehrenpunkt holte Moers beim Stzand von 0:7 im ersten Doppel. Honcova/Hrozenska verloren 5:7 gegen Zakopalova/Paszek im ersten Durchgang, steigerten sich dann aber enorm und nutzten Unkonzentriertheiten des Bocholter Duos. Die Folge war ein 6:2 für Moers und ein 10:5 im Match-Tiebreak.
Zuvor hatten in kürzester Zeit Bertens/Grönefeld gegen de Sutter/Boomstra beim 6:0, 6:2 gezeigt, wer Frau auf dem Court war. Die Moerserinnen hatten gegen die starken Bocholterinnen keine Chance.
Den achten Bocholter Punkt holten im dritten Doppel Anna-Maria Levers in ihrem ersten Einsatz für den Bocholter Bundesligisten und Nicole Thyssen gegen Krause/Höhn beim 7:6 (7:4), 6:2.


Spielpläne 2018

Spielplane 2021 zum Download

 

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Bocholt weiter souverän