Aus im Doppel für Anna-Lena Grönefeld

30.05.2014 um 11:12

Nach Johanna Larsson sind Lucie Safarova und Kiki Bertens vom TC Fidonia Bocholt bei den French Open in die dritte Runde eingezogen. Außerdem waren drei Spielerinne im Doppel erfolgreich. Anna-Lena Grönefeld, 13. der Weltrangliste, schied hingegen überraschend aus.

Die 27-jährige Tschechin gewann in drei Sätzen gegen die Australierin Casey Dellacqua. Safarova, an 23 in Paris gesetzt, hatte nur im ersten Satz keine Mühe. Den gewann sie locker mit 6:1. Den zweiten verlor sie in einem engen Durchgang mit 5:7, doch im entscheidenden dritten setzte sich die Bocholterin mit 6:3 durch. In Runde drei trifft sie auf die Siegerin der Partie Elina Svetolina (Ukraine) / Ana Ivanovic (11/Serbien).


 

Die Holländerin Kiki Bertens führte in ihrem Match gegen die an 24 gesetzte Russin Anastasia Pavlyuchenkova mit 3:0 im dritten Satz, als die Gegnerin verletzt aufgeben musste. Den ersten Durchgang hatte sie knapp mit 5:7 verloren, den zweiten mit 6:4 gewonnen.

Das ist für die 22-Jährige einer der größten Erfolge seit Langem. Im vorigen Herbst hatte die Bocholter Bundesligaspielerin wegen einer Fußverletzung lange aussetzen müssen. In Runde drei trifft sie auf die Spanierin Silvia Soler-Espinosa, derzeit 85. der Weltrangliste.

Anna-Lena Grönefeld: Aus im Doppel mit Julia Görges

Eine überraschende Erstrunden-Niederlage kassierten Anna-Lena Grönefeld und Julia Görges, beide im deutschen Fed-Cup-Team und in Paris an acht gesetzt. Das Duo verlor in drei Sätzen gegen Dominika Cibulkova/Kirsten Flipkens (Slowakei/Belgien). Am Ende hieß es 5:7, 6:2, 5:7. Grönefeld spielt noch im Mixed mit dem Niederländer Jen-Julien Rojer.

In Runde zwei steht dagegen Teamkollegin Barbora Zahlavova-Strycova. Sie gewann mit der 43-jährigen Japanerin Kimiko Date-Krumm 6:4, 6:2 gegen die an elf gesetzten Anabel Medina Garriguez/Yaroslava Shvedova (Spanien/Kasachstan). Jetzt treffen sie auf Lucie Hradecka/Michaella Krajicek (Tschechien/Niederlande).

Nach ihrem Einzel-Aus hielt sich Klara Koukalova im Doppel schadlos. Sie gewann mit der Rumänin Monica Niculescu (Rumänien) 6:7 (1:7), 6:0, 6:3 gegen Monica Puig/Yanina Wickmayer (Puerto Rico/Belgien). In Runde zwei geht es gegen Andrea Petkovic/Magdalena Rybarikova (Darmstadt/Slowakei).

Als dritte Bocholterin ist Renata Voracova im Doppel weitergekommen. Sie spielt mit der Japanerin Shuko Aoyama, und die beiden siegten 6:1, 6:4 gegen die Französinnen Amandine Hesse/Mathilde Johannsson. Als nächstes wartet vermutlich das an zwei gesetzt Weltklasseduo Sara Errani/Roberta Vinci aus Italien. 

Livescore

Spielpläne 2023

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

Mannschaftsmeldungen 2023

Mannschaftsmeldungen 2023 zum Download

Bis zum 15.3.2023 werden die namentlichen Mannschaften gemeldet und im Anschluß hier veröffenlticht. Für den Saisonstart aktualisiert mit den Weltranglistenpostionen. Die offiziellen Mannschaftsmeldungen von der dtb.nu.liga Plattform.

 

 

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » 1. Bundesliga » Aus im Doppel für Anna-Lena Grönefeld