Tennis-Rakete Irina Begu vom Weltverband WTA hochdekoriert: Neubocholterin ist Newcomerin des Jahres

10.02.2014 um 17:04

Sie ist erst 21 Jahre und hat in dieser Woche schon einen großen, bedeutenden Titel abseits des Courts gewonnnen, der freilich auch verpflichtet: Irina Begu, vor knapp vier Wochen vom Tennisbundesligisten TC BW WattExtra Bocholt verpflichtet, ist vom Weltverband WTA zum „Newcomer Of The Year“ gewählt worden. „Die Aufsteigerin des Jahres spielt in Bocholt: Das ist nahezu sensationell“, war Coach Hartmut Bielefeld schlichtweg aus dem Häuschen, als die Nachricht kam.

Begründet wird dies mit dem enormen Hochschnellen in der Weltrangliste. Die 21-jährige Rumänin legte in dieser Saison einen wahren Raketenstart hin: Sie katapultierte sich von Rang 214 auf Platz 38! Schließlich wurde es Platz 40. Sie erreichte die beiden ersten WTA-Finals in Marbella und Budapest.


Damit hat sich Irina Begu eingereiht in eine Liste mit großen Namen, zwei davon haben als spätere Topspielerinnen der Welt auch beim TC WattExtra Bocholt gespielt: Die Belgierin Kim Clijsters (1998) wurde 2001 mit Bocholt deutscher Mannschaftsmeister, die Dänin Caroline Wozniacki (2008) spielte 2008 und 2009 für Bocholt und führt die Weltrangliste seit mehr als einem Jahr an. Aber auch andere Tennisgrößen waren Newcomer: die Wimbledonsiegerin und tschechische Fed-Cup-Siegerin Petra Kvitová, die mehrfache Grand-Slam-Siegerin und Ex-Beste Maria Scharapowa, natürlich die Williams-Sisters, die in Polen geborene Polin Agnieszka Radwanska – oder 2009 die US-Amerikanerin Melanie Oudin. Sie konnte allerdings die Vorschusslorbeeren (noch) nicht bestätigen.

„Irina Begu ist ein großes Talent mit Potenzial nach oben“, hatte ihr neuer Bundesligacoach schon kürzlich gemutmaßt. Jetzt ist die amtliche WTA-Bestätigung gekommen. Und mit der sympathischen Spielerin, die in Nürnberg aufwuchs, dort Deutsch lernte. Von ihrer Tante Aura Wagner, selber früher erfolgreiche rumänische Tennisspielerin, wurde das Talent der Nichte entdeckt – und gefördert. Mit Irina Begu scheint der TC WattExtra Bocholt wieder ein Ausnahmetalent geangelt zu haben. Die Weltranglisten-40. spielte in diesem Jahr beim TEC Waldau Stuttgart und davor beim TC Benrath, kennt aus der Ersten Liga also auch Bocholt und den Verein gut.

Mit ihren 21 Jahren hat Irina Begu bereits acht Einzel- und 16 Doppeltitel gewonnen – die Grundlage für die hohe WTA-Auszeichnung.

 


Spielpläne 2018

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » Vereine » Tennis-Rakete Irina Begu vom Weltverband WTA hochdekoriert: Neubocholterin ist Newcomerin des Jahres