Endlich hat die Bundesliga an Fahrt aufgenommen

10.02.2014 um 17:04

Coach Hartmut Bielefeld war am Sonntagabend erfreut über einen weiteren Sieg im dritten Bundesligaspiel beim TC Karlsruhe. „Alle reden von 9:0-Siegen. Hier stand das Spiel über das gesamte Match komplett auf der Kippe. Wir sind froh, dass wir die zwei Punkte nach dem Erfolg mitnehmen konnten. Alles andere zählt nicht. Und die knappen Ergebnisse auf den anderen Plätzen zeigen, dass die Bundesliga am dritten Spieltag endlich an Fahrt aufgenommen hat. Das tut der Liga nur gut.“

Nach zwei in der Höhe so nicht erwarteten 9:0-Erfolgen zum Start gegen den TEC Waldau Stuttgart und am Freitag beim TC ZWS Moers 08 kam es am Sonntag in Karlsruhe zum 6:3, und der Club aus Baden wehrte sich tapfer. Zu Anfang hatte der TC WattExtra sogar mit 1:2 zurückgelegen.


Irina Begu, mit Alexandra Cadantu und Mona Barthel seit Donnerstag in Bocho schon zu Training und Vorbereitung gewesen, gewann gegen ihre Landsfrau Elena Bogdan zwar hoch mit 6:1, 6:1. Doch Niederlagen gab es durch Amanda Hopmans, die eine ihrer weniger Matches innerhalb 15 Jahren in Bocholt, und Ekaterina Ivanova bei ihrem Saisondebüt. Die Weißrussin unterlag der Österreicherin Nicole Rottmann in zwei denkbar knappen, jeweils im Tiebreak entschiedenen Sätzen – 6:7 (2:7), 6:7 (6:8). Amanda Hopmans kam gegen die starke Vladimira Uhlirova beim 0:6, 3:6 nicht klar.

Dann drehte sich das Blatt mit den Einzeln eins, drei und fünf. Topspielerin Mona Barthel, die nächste Woche bei den French Open in Paris eine gute Rolle spielen will, ließ im Spitzenspiel Stefanie Vögele beim 6:2, 6:3 keine Chance.

Alexandra Cadantu brachte ihr Zitter-Spiel beim 6:2 und 7:6 (7:4) im Tiebreak des zweiten Satzes nach Hause. Und wieder einmal sehr überzeugend trumpfte Anna-Lena Grönefeld in ihrem dritten Match für Bocholt auf: Die geborene Nordhornerin gewann 6:3, 6:2 gegen Magdalena Mihalache.

Das war das 4:2 nach sechs Einzeln. Der fünfte Punkt zum vorzeitigen Matchgewinn folgte schnell: Das Topdoppel Begu/Cadantu siegte 6:1 im ersten Satz gegen Vögele/Mihalache, die anschließend verletzungsbedingt aufgeben musste. „Da habe ich doch ein wenig aufgeatmet, dass uns der Gesamtsieg nicht mehr genommen werden konnte“, kommentierte Bielefeld – zu Recht. Ekateria Ivanova, die nicht ihren besten Tag erwischte, verlor mit Nicole Thyssen das dritte Doppel gegen Bogdan/Uhlirova unerwartet deutlich mit 1:6, 1:6.

Barthel/Grönefeld schließlich gestalteten das Ergebnis mit ihrem Sieg im Match-Tiebreak (10:5) gegen Werner/Rottmann freundlicher nach einem 6:3, 2:6.

Pfingsten ist spielfrei. In zwei Wochen tritt der TC WattExtra beim starken Aufsteiger ETuF Essen an (Sonntag, 3. Juni, 11 Uhr). Eine Woche später, am 10. Juni, 11 Uhr, kommt es zum heißersehnten Spiel um die deutsche Meisterschaft gegen M2Beauté Ratingen!


Spielpläne 2018

Spielpläne 2023 zum Download

1. Damen-Tennisbundesliga

 

 

 

 

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   News » Vereine » Endlich hat die Bundesliga an Fahrt aufgenommen