IMG 0702 Alster mit Volldampf in die erste Liga

Der Club an der Alster ist erstklassig. Beim Endspiel um den Aufstieg gegen den DTV Hannover brachte der Club an der Alster die besten Spielerinnen auf den Platz. Der DTV dagegen musste wegen der Rasensaison auf Anna Lena Groenefeld verzichten. Auf den ersten beiden Positionen waren die Hamburger souverän und konnten beide Punkte deutlich für sich verbuchen. Auf den Positionen 3 und 4 war es deutlich umkämpfter, aber der MAtch Tiebreak Gott war heute auf Seiten der Alsterdamen und beide Punkte konnten eingefahren werden. Auch die erfahrenen Hasen auf 5 und 6, Angelika Roesch und Melanie Rehmann konnten das Blatt nicht wenden. So eine deutliche 6:0 Führung nach den Einzeln, die den Aufstieg schon besiegelten. Am Ende 7:2 für den Club an der Alster.

Der TC Union Münster hatte den RTHC Bayer Leverkusen zu Gast. Während Münster schon den Klassenerhalt sicher hatte musste es für den RTHC ein Sieg sein um die Klasse zu halten. Trotz des verletzungbedingten Ausfalls von Manon Kruse konnte Münster jedoch mit 4:2 nach den Einzeln in Fürhung gehen. In den Doppeln wurde es aber nochmal richtig eng. Münster konnte gerade so ein Doppel im Match-tTebreak für sich entscheiden und so den Sieg nach Hause bringen.

In Braunschweig war der LTTC RW Berlin zu Gast. Auch die Berliner mussten siegen um noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu haben, doch die Braunschweiger ließen auf heimischer Anlage nichts anbrennen und führten schon nach den Einzeln mit 6:0. Somit war der Abstieg der Berliner besiegelt. Der Endstand ein souveränes 9:0 für Braunschweig.

Aufsteiger also der Club an der Alster und die Absteiger heißen LTTC RW Berlin und RTHC Bayer Leverkusen

See more details
burgercindy15 Spannung pur an allen Fronten im Norden

Die ganze Saison ist an Spannung kaum zu überbieten!. Sowohl beim Aufstieg, als auch beim Abstieg ist viel möglich.

Beim Niedersachsenduell musste der bisherige souveräne Tabellenführer DTV Hannover Federn lassen. Durch eine denkbar knappe Niederlage gegen Braunschweig kommt es am letzten Speiltag gegen Hamburg zum Showdown. In einer packenden Begegnung schenkten sich Hannover und Braunschweig nichts und der BTHC hatte schließlich das bessere Ende für sich. Dadurch ist der Klassenerhalt für sie gesichert und ein Prestigeduell gewonnen.

Durch einen Sieg in Düsseldorf konnte der Club an der Alster seine Aufstiegschancen wahren. Auch hier gab es sehr ausgeglichene Begegnungen, doch das Quentchen mehr Glück hatten die Hamburgerinnen, die nach den Einzeln mit 4:2 in Führung gehen konnten. Am Ende stand es 6:3 für Hamburg. Dadurch muss Düsseldorf am letzten Spieltag zittern ob sie in der Klasse bleiben. Sie müssen auf Niederlagen von Leverkusen und Berlin hoffen, die im Augenblick noch hinter ihnen in der Tabelle stehen.

Nicht weniger spannend war es am Hundekehlensee in Berlin. Dort trafen der LTTC Berlin und der TC Union Münster aufeinander. Nach den Einzeln ein ausgeglichenes 3:3, so dass die Doppel alles entscheiden mussten. Hier spielten die Damen aus Münster ihre Doppelstärke aus und gewannen alle drei Doppel. Für Münster bedeutet dies den Klassenerhalt. Für Berlin müssen einige Komponenten zusammenpassen, damit es mit dem Klassenerhalt noch klappt.

Nächster Spieltag ist Sonntag, der 21.6.2015, 11:00 Uhr

See more details
P1000797 Lorsch bleibt in der 2. Bundesliga, Waldau nochmal souverän

Den Aufstieg hatten sie schon in der Tasche, aber beim letzten Heimspiel der Saison wollten die Damen vom TEC Waldau natürlich noch einmal überzeugen. Gegen die solide aufgestellten Münchnerinnen gingen alle Beteiligten mit Respekt auf den Platz. Dabei zeigten die Spielerinnen Lottner und Kix ein tolles Einzel, welches in zwei knappen Sätzen an Lottner ging. Den ersten Saisoneinsatz hatte Lena Hofmann, die nach ihrer Verletzung wieder Fuß fassen will, allerdings am heutigen Tag gegen eine starke Solovyeva nichts ausrichten konnte. Den einzigen Punkt für die Münchner konnte Ana Jovanovic einfahren, die damit ein 5:0 Bilanz aus der Saison mitnimmt. Die Doppel waren dann eigentlich nur noch Formsache, doch auch hier wurde bis zum Schluss gekämpft. Am Ende ein 8:1 Sieg für den Aufsteiger TEC Waldau Stuttgart, die nach dem Matchball in eine feucht-fröhliche Aufstiegsparty übergingen.

 

Um den Abstieg wurde beim TC Olympia Lorsch gespielt. Gegen den Lokalrivalen TGS Bieber Offnebach waren sie gut gerüstet. Beide Teams haben nochmal versucht das beste Team ins Rennen zu schicken. Dabei konne Lorsch auf ganzer Linie überzeugen. Nach den Einzeln eine uneinholbare 6:0 Führung, die den Klassenerhalt besiegelte! In den bedeutungslosen Doppeln blieben den Offenbachern noch zwei Ehrenpunkte, so dass es am Ende 7:2 für Lorsch heißt. Damit muss sich der TGS Bieber Offenbach aus der zweiten Liga verabschieden.

See more details
DSC 0403 Niedersachsenduell zwischen DTV Hannover und Braunschweiger THC

Am Sonntag, den 14.6.2015 steht der vorletzte Spieltag in der 2. Damen-Tennisbundesliga Nord auf dem Programm. Hier werden nochmal die Weichen zum Thema Aufstieg und Abstieg gestellt.

Mit Spannung erwartet wird das Niedersachsenduell zwischen Hannover und Braunschweig. Während Hannover mit einem Sieg die Tabellenführung und Aufstiegschance sichern würde könnte Braunschweig mit einem weiteren Sieg den Klassenerhalt dingfest machen.

Der LTTC RW Berlin trifft in seinem letzten Saisonheimspiel auf den TC Union Münster. Berlin braucht einen Sieg um die Abstiegsregionen langsam zu verlassen. Münster steht zur Zeit zwar auf dem dritten Tabellenplatz, doch da es in dieser Liga sehr ausgeglichen zur Sache geht ist auch für die Westfalen ein Sieg für den Klassenerhalt sehr wichtig!

Im Rochusclub Düsseldorf sind die Damen vom Club an der Alster zu Gast. Eine schwere Aufgabe für die Düsseldorfer. Die Hamburgerinnen brauchen einen Sieg um eine Chance auf den Aufsteig ins Oberhaus zu wahren. Düsseldorf dagegen bestreitet das letzte Spiel der Saison, da sie am letzten Spieltag spielfrei haben. Daher gilt es entweder einen Sieg oder wenigstens möglichst viele Matchpunkte einzufahren um den Klassenerhalt zu erreichen.

See more details
DSC 0499 Letzter Spieltag in der 2. Damen-Tennisbundesliga Süd am 14.6.2015

In der zweiten Bundesliga Süd steht der letzte Spieltag für die Saison an. Während der TEC Waldau Stuttgart bereits als Aufsteiger in die erste Liga feststeht geht es im Abstieg noch um alles.

Stuttgart trifft in seinem letzten Heimspiel auf den TC GW Luitpoldpark München. Beide Teams haben eine große Anzahl an deutschen bzw. deutschsprachige Nachwuchsspielerinnen auf der Meldeliste und so dürfen sich die Zuschauer auf ein interessantes Spiel freuen. Beide Teams werden wie gewohnt mit vollem Kampfgeist zur Sache gehen, auch wenn der aufsteig schon entschieden ist.

Spannung pur ist auf der Anlage des TC Olympia Lorsch zu erwarten. Die Lorscher erwarten den zweiten hessischen Verein in der Liga, den TGS Bieber Offenbach. Beide Mannschaften konnten bislang noch keinen Saisonsieg einfahren und so wird in diesem Spiel der Absteiger ermittelt. Man darf gespannt sein welche der beiden Mannschaften mit besserer Besetzung an den Start gehen wird. Dies wird sicherlich von entscheidender Bedeutung sein.

 

See more details
P1000797 Souveräner Wiederaufstieg des TEC Waldau Stuttgart

Bereits am vorletzten Spieltag der zweiten Bundesliga sicherten sich die Damen des
TEC Waldau Stuttgart in ausgesprochen souveräner Manier den hochverdienten sofortigen Wiederaufstieg in die erste Bundesliga.
Zunächst besiegte das während der gesamten Saison hochmotivierte Waldau-Ensemble auf eigener Anlage den TC WB Würzburg klar mit 8:1. Einzelsiegen von Antonia Lottner, Anna Zaja, Laura Schaeder, Stefanie Vorih und Verena Schmid folgten drei Doppelsiege durch Lottner / Schaeder, Zaja / Valeria Solovyeva und Eva Hrdinova / Schmid. Lediglich Lina Stanciute verlor ihr Einzel. Bei schlechtem Wetter fanden erfreulicher Weise an einem Samstag in den Pfingstferien immerhin 200 Zuschauer den Weg auf die Waldau, die mit gutem Tennis und Siegen vieler deutscher Spielerinnen belohnt wurden.


 

Einen Tag später vollendeten die Damen um Physio Catrin Müller, die Coaches Jasmin Wöhr und Danijel Krajnovic sowie Mannschaftsführer Thomas Bürkle dann die angestrebte Mission Wiederaufstieg vorzeitig durch einen klaren 9:0  Auswärtssieg beim TC Olympia Lorsch, dessen Präsident Harald Maiberger den Waldau-Damen nach dem Spiel mit einer sehr netten Rede auf dem Center Court in Lorsch zum Wiederaufstieg gratulierte. Antonia Lottner, Anna Zaja, Laura Schaeder, Stefanie Vorih, Eva Hrdinova und Verena Schmid sorgten für 6 schnelle Einzelpunkte. Der Gewinn aller drei Doppel durch Lottner / Solovjeva, Schaeder / Tanja Winkler und Hrdinova / Schmid sorgte dann für das deutliche 9:0 und den vorzeitigen direkten Wiederaufstieg des TEC Waldau Stuttgart in die erste Bundesliga. Neben den bereits genannten Spielerinnen kamen in dieser Saison noch Katerina Siniakova und Yvonne Neuwirth zum Einsatz. Am letzten Spieltag kommt es am Sonntag, 14. Juni, auf der Waldau zur Begegnung mit dem Tabellenzweiten Luitpoldpark München, der den TEC mit der überragenden Matchbilanz von 32:4 allerdings selbst bei einem Sieg nicht mehr einholen kann.

Bereits zwei Tage vorher, am Freitag, 12. Juni, werden mit der Waldau Cocktail Party die Feierlichkeiten dieses Wochenendes eingeläutet.  „Wir haben mit einer eindrucksvollen Mannschaftsleistung bewiesen, dass der TEC Waldau in die erste Bundesliga gehört und freuen uns jetzt zunächst auf das letzte Heimspiel gegen München und die anschließende Aufstiegsfeier.“, so Mannschaftsführer Thomas Bürkle. „Es hat sich bewährt, mit vielen deutschen Spielerinnen anzutreten. An diesem Konzept werden wir auch im kommenden Jahr festhalten.“, so Christoph von Eynatten, der Erste Vorsitzende des TEC . Der TEC Waldau hofft nun auf viele Zuschauer beim Saisonfinale am  Sonntag, 14. Juni, gegen Luitpoldpark München.

See more details
DSC 0119 Regensburg holt ersten Saisonsieg, Ratingen souverän, Moers gewinnt Krimi

Am 5. Spieltag der Saison holt das Eckert Tennisteam Regensburg seinen ersten Siegpunkt der Saison. Verstärkt mit Angie Kerber und Karolina Pliskova konnten die Bayern mit Selbstvertrauen an die Sache herangehen. ETUF war zwar nicht mit seiner besten Besetzung am Start, aber dennoch haben sie bislang bewiesen, dass man sie erstmal schlagen muss. Daher hatte Teamchef Geserer durchaus Respekt vor den Damen aus Essen. Am Ende ein 7:2 Sieg, der so vom Spielverlauf auch vollkommen in Ordnung geht. Regensburg erstmals in dieser Saison nicht auf einem Abstiegsplatz in der Tabelle!


 

Ebenfalls mit Respekt reisten die Ratinger Damen nach Berlin und Cheforganisator Daniel Meier wollte nichts dem Zufall überlassen. Das dies nötig war zeigten die Ergebnisse aus den Einzeln. Zwar konnte Ratingen mit 5:1 in Führung gehen, doch die Spiele waren fast durchweg umkämpft und der Spielverlauf hätte auch anders sein können.  Mit diesem 8:1 Sieg können sich die Ratingen nun entspannt zurücklehen, da sie nun nur noch am letzten Spieltag gegen Karlsruhe an den Start müssen um den deutschen Meistertitel dingfest zu machen. Berlin hingegen muss nun in den letzten beiden Spielen nochmal Gas geben um den Klassenerhalt zu sichern.

Im Duell Aachen gegen Moers ging es wie erwartet eng und spannend zur Sache. Gleich drei Einzel mussten im Match-Tiebreak entschieden werden. Dabei ein 2:1 Verhältnis für den TC Moers 08. 3:3 nach den Einzeln, so dass alles in den Doppeln entschieden werden musste. Auch hier ging es packend weiter. Der Endstand ist 5:4 für Moers, was das Team von Stefan Hofmann in die Mitte der Tabelle bringt. Für Aachen wird es auch wenn sie die nächsten beiden Spielen gewinnen sollten fast unmöglich die Klasse noch zu halten!

Die erste Liga macht "Rasenpause" und der nächste Spieltag ist Sonntag, der 5.7.2015, 11:00 Uhr

See more details
Jurikova 1 Spannende Begegnungen am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag war Spannung geboten in der 2. Damen-Tennisbundesliga Nord. In allen drei Begegnungen stand es nach den Einzeln 3:3 und das bei dem ein oder anderen Spiel sehr überraschend.

Bei Union Münster war der Club an der Alster zu Gast. Die Hamburgerinnen mussten auf ihre Topspielerin Carina Witthöft aufgrund der French Open verzichten. Daher traten sie in Münster nicht in Bestbesetzung an. Die Begegnung fand von Beginn an auf Augenhöhe statt und zunächst führte Alster mit 2:1 nach der ersten Runde. Münster zeigte Kampfgeist und konnte ein 3:3 herausholen, so dass die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Überraschend gingen alle  drei Matches an die Gastgeber aus Münster, so dass hier ein Sieg von 6:3 verbucht werden konnte. Damit rücken die Westfalen auf den dritten Tabellenplatz vor.

Ebenfalls 3:3 nach den Einzeln stand es beim RTHC Bayer Leverkusen gegen den DTV Hannover. Die Einzelbegegnungen waren extrem ausgeglichen und so war dieser Spielstand nicht unverdient. Beide Teams mussten für die Doppelaufstellung das Beste herausholen. Dabei hatte letztlich Hannover das bessere Händchen und konnte sogar alle drei Doppel gewinnen. Damit  blieb die Überraschung aus und Leverkusen wartet noch immer auf den ersten Saisonerfolg, der sich trotz ordentlicher Leistungen einfach nicht einstellen will. Hannover hat nun als einziger Verein ohne Niederlage die Tabellenspitze in der Hand

Ein wichtiges Spiel um den Klassenerhalt fand beim Rochusclub Düsseldorf statt. Rochusclub hatte den LTTC RW Berlin zu Gast und beide Teams gingen mit einer 2:4 Bilanz in das Spiel hinein. Auch hier waren die Einzelbegegnungen hart umkämpft, so dass der 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln für beide Teams in Ordnung ging. In den Doppeln hatte der Rochusclub Düsseldorf die bessere Taktik in der Aufstellung. Zwar musste das erste Doppel eine deutliche Niederlage hinnehmen, doch im zweiten und dritten Doppel war für die Berlinerinnen nichts zu holen, so dass  am Ende der Sieger Rochusclub Düsseldorf hieß.

Insgesamt ein sehr unterhaltsamer Spieltag, der so im Vorfeld nicht unbedingt zu erwarten war.

Nächster Spieltag ist Sonntag, der 31.5.2015, 11:00 Uhr

See more details

Damen-Tennisbundesliga

 1. BUNDESLIGA TABELLE 31.05.2015

Pos.MannschaftBeg.Punkte
1 1333355495head-logo.jpg M2Beauté Ratingen 5 10:0
2 1243339061tcr-logo.265.jpg TC Rüppurr Karlsruhe  4 6:2
3 1269624605ETUF-Logo-JPG.JPG ETUF Essen 5 6:4
4 1243269960MOERS.JPG TC Moers 08 4 4:4
5 1361192429logo-tc-rot-blau.jpg Eckert Tennis Team Regensburg 4 2:6
6 1243338873Logo-bwberlin.256.jpg TC 1899 BW Berlin 4 2:6
7 1363787372TK-Blau-Weiss-Aachen-Logo-RGB.jpg TK Blau Weiss Aachen 4 0:8

Alster mit Volldampf in die erste Liga

2015-06-21 16:03:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Der Club an der Alster ist erstklassig. Beim Endspiel um den Aufstieg gegen den DTV Hannover brachte der Club an der Alster die besten Spielerinnen auf den Platz. Der DTV dagegen musste wegen der Rasensaison auf Anna Lena Groenefeld verzichten. Auf den ersten beiden Positionen waren die Hamburger souverän und konnten beide Punkte deutlich für sich verbuchen. Auf den Positionen 3 und 4 war es deutlich umkämpfter, aber der MAtch Tiebreak Gott war heute auf Seiten der Alsterdamen und beide Punkte konnten eingefahren werden. Auch die erfahrenen Hasen auf 5 und 6, Angelika Roesch und Melanie Rehmann konnten das Blatt nicht wenden. So eine deutliche 6:0 Führung nach den Einzeln, die den Aufstieg schon besiegelten. Am Ende 7:2 für den Club an der Alster.

Der TC Union Münster hatte den RTHC Bayer Leverkusen zu Gast. Während Münster schon den Klassenerhalt sicher hatte musste es für den RTHC ein Sieg sein um die Klasse zu halten. Trotz des verletzungbedingten Ausfalls von Manon Kruse konnte Münster jedoch mit 4:2 nach den Einzeln in Fürhung gehen. In den Doppeln wurde es aber nochmal richtig eng. Münster konnte gerade so ein Doppel im Match-tTebreak für sich entscheiden und so den Sieg nach Hause bringen.

In Braunschweig war der LTTC RW Berlin zu Gast. Auch die Berliner mussten siegen um noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt zu haben, doch die Braunschweiger ließen auf heimischer Anlage nichts anbrennen und führten schon nach den Einzeln mit 6:0. Somit war der Abstieg der Berliner besiegelt. Der Endstand ein souveränes 9:0 für Braunschweig.

Aufsteiger also der Club an der Alster und die Absteiger heißen LTTC RW Berlin und RTHC Bayer Leverkusen

 

Letzter Spieltag in der 2. Liga Nord

2015-06-21 10:54:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Der letzte Spieltag der 2. Bundesliga Nord ist eingeläutet! In Hamburg geht es um den Aufstieg und auch um den Abstieg ist es sehr spannend heute!

 

zu den Ergebnissen des Spieltages

 

5:4 Sieg im Niedersachsenderby beim Aufstiegsfavoriten DTV Hannover

2015-06-18 09:43:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Mit welchem Jubelschrei soll man beginnen: Mit dem vorzeitigen Klassenerhalt ein weiteres Jahr die Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga gesichert zu haben? Mit 5:$ den Tabellenführer und Niedersachsenrivalen DTV Hannover auf dessen anlage bezwungen zu haben? Oder einfach großartige Werbung für den Tennis-Leistungssport in Niedersachsen betrieben zu haben.

Weiterlesen...
 

Waldau erstklassig

2015-06-16 10:05:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Mit einem überlegenen 8:1 Erfolg über Luitpoldpark München untermauerte die Damenmannschaft des TEC Waldau Stuttgart am letzten Spieltag der
2. Bundesliga nochmals ihre Ausnahmestellung in dieser Liga und beendete mit einem letzten Umtrunk auf der Waldau-Anlage die Aufstiegsfeierlichkeiten des Wochenendes, die bereits am Freitag beim Sommerfest des TEC begannen.
Neuzugang Valeria Solovyeva, das deutsche Quintett Antonia Lottner, Anna Zaja, Laura Schaeder, Stefanie Vorih und Verena Schimd sowie Lina Stanciute kamen am letzten Spieltag zum Einsatz. Weiterhin gehören Katerina Siniakova, Eva Hrdinova, Yvonne Neuwirth und Tanja Winkler zu erfolgreichen Damenmannschaft des TEC Waldau, die den sofortigen Wiederaufstieg in die erste Bundesliga in fünf Spielen mit der eindrucksvollen Matchbilanz von 40:5 schaffte.

Weiterlesen...
 

Livescore alle Ligen

Mannschaften 2015

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   home