regensburgteam Regensburg steigt nach Megakrimi auf, Iphitos, Safo und Luitpoldpark steigen ab

Ein Krimitag in der zweiten Liga Süd. Sowohl um den Aufstieg als auch beim Abstieg ging es an die Nerven.

Das Eckert Tennis Team Regensburg konnte gegen den TC Karlsruhe Rüppurr mit 4:2 nach den Einzeln in Führung gehen. In den Doppeln wurde den Beteiligten dann aber nochmal alles abverlangt. Karlsruhe konnte auf 4:4 aufholen, so dass das letzte Doppel die Entscheidung bringen musste. Auch dieses ging in den entscheidenden Match Tiebreak. Denkbar knapp mit 10:7 wurde der Sieg für Regensburg entschieden, die ihren Aufstieg ins Oberhaus feiern konnten.


 

Einen ungefährdeten 7:2 Sieg verbuchten am letzten Spieltag der TC BASF Ludwigshafen. Sie beendeten nach dem 7:2 Sieg gegen SAFO Frankfurt die Saison auf dem dritten Tabellenplatz. SAFO Frankfurt allerdings muss nächste Saison wieder in der Regionalliga aufschlagen.

Spannung pur gab es beim Abstiegsfinale in Offenbach. Knappe Einzel gab es dort zu sehen und die Gäste aus München konnten nach großen Kampf mit 4:2 in Führung gehen. Die Offenbacher warfen dann aber noch den ganzen Kampfgeist in die Doppel und konnten auf 4:4 ausgleichen. Das erste Doppel mußte also das Spiel entscheiden. 7:6 und 6:4 behielten Balducci und Siedliska die Nerven und holten den entscheiden Punkt, der Offenbach den Klassenerhalt bringt.

See more details
10341762 297629723737595 3573441734419342237 n ETUF mit weißer Weste in die 1. Liga, Halle steigt ab

ETUF Essen stand ja schon am vergangenen Spieltag als Aufsteiger in die erste Liga fest. Dennoch zeigte das Team gegen den DTV Hannover nochmal eine herausragende Leistung. Sie führten schon nach den Einzeln uneinholbar mit 5:1.

Aus der zweiten Liga verabschieden muss sich der TC BW Halle. Schon viele Jahre dabei, lief es in diesem Jahr nicht rund bei den Westfälinnen. Auch am letzten Spieltag gegen Club an der Alster fanden sie nicht in ihren Rhythmus und konnten nicht einen Einzelpunkt verbuchen. Die Doppel brachten zumindest noch einige Matchpunkte. Am Ende für den Club an der Alster 7:2, die mit ihrer Saison überaus zufrieden sein können.


 TC Union Münster darf sich ebenfalls über den Klassenerhalt freuen. Zum Abschluss gewannen sie einen spannende Partie gegen den Rochusclub Düsseldorf. Die Begegnung gegen den Rochusclub Düsseldorf war im gesamten Verlauf sehr spannend. 3:3 stand es entsprechend nach den Einzeln. In den Doppeln konnte Münster schnell punkten und mit 4:3 in Führung gehen. Die anderen beiden Doppel mussten jeweils im Match Tiebreak entschieden werden. Trotz einiger Matchbälle für Rochusclub konnte Münster im ersten Doppel den entscheidende Siegpunkt holen. Am Ende ein 5:4 Erfolg. Der Klassenerhalt wurde dann auch gefeiert, da aus der ersten Liga keine Mannschaft in die 2. Liga Nord absteigt verbleibt der zweitletzte ebenfalls in der Liga.

See more details
meistersekt2014 Bocholt verteidigt den Titel, Stuttgart und Amberg steigen ab

Ein echter Endspieltag. In Bocholt wurde um den deutschen Meistertitel gekämpft, in Stuttgart und Moers um den Abstieg.

Bocholt konnte schnell mit 3:0 in Führung gehen und es sah kurzzeitig danach aus, dass es ganz schnell gehen könnte, doch dann verlor Klara Koukalova ihr Einzel im Match-Tiebreak und Kiki Bertens musste ihr Einzel nach dem ersten Satz aufgeben. So ein Zwischenstand von 4:2 nach den Einzeln, so dass doch die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Grönefeld und Begu sorgten für den entscheidenden Siegpunkt, so dass der Feier nichts mehr im Wege stand!


 

In Stuttgart war es dramatisch, denn nach genau 20 Jahren Bundesligazugehörigkeit drohte den Württembergerinnen der Abstieg. 3:3 in diesem ausgeglichenen Spiel nach den Einzeln. Die Berliner sind für ihre Doppelstärke bekannt und fighteten bis zum Ende. Stuttgart ging zwischenzeitlich zwar mit 4:3 in Führung, doch in den anderen beiden Begegnungen war nichts zu holen. Am Ende ein 5:4 Sieg für Berlin, die damit verdienter Tabellendritter der Liga werden. Stuttgart steigt nach 20jähriger Zugehörigkeit in die 2. Liga ab.

In Moers konnte Aachen mit seinem Team wieder überzeugen. 4:2 stand es hier nach den Einzeln für den Aufsteiger.  Das erste Doppel musste verletzungsbedingt an Aachen abgegeben werden,  so dass Aachen der Sieg nicht mehr zu nehmen war

See more details
tcfidoniabocholt in berlin Finale perfekt, Im Abstieg fast alles offen

Schon nach den Einzeln konnten Ratingen und Bocholt ihre Pflicht erfüllen und standen als Sieger fest. Damit steht am Sonntag wieder das große Finale an zwischen dem TC Fidonia Bocholt und M2Béauté Ratingen. Wie in den vergangenen zwei Jahren. Ratingen bezwang Waldau Stuttgart. Dabei bewiesen die jungen Spielerinnen der Stuttgarter wieder einmal großen Kampfgeist, doch nur ein Punkt konnte nach den Einzeln verbucht werden. Das Glück war nicht auf der Seite des TC 1899 BW Berlin. 1:5 nach den Einzeln und das obwohl Kucova und auch Zaniewska die ersten Sätzen in der zweiten Runde gewinnen konnte, dann aber doch in den Matchtiebreaks unterlagen. Immerhin gewann Berlin 3 Doppel und konnte so den Abstieg ausschliesen, da das Matchverhältnis deutlich besser ist als bei den restlichen Mannschaften, die zwei Siege haben.


 

Überraschend sicherlich, dass Amberg gegen Aachen bereits nach den Einzeln als Sieger feststand. 5:1 die uneinholbare Führung. Damit springt Amberg vom Tabellenende auf den drittletzten Tabellenplatz. Endstand hier 6:3 für Amberg.

Das Thema Abstieg wird am letzten Spieltag fast alle Mannschaften betreffen, mit Ausnahme von den Finalgegnern Bocholt und Ratingen. Amberg kann nicht mehr eingreifen, da sie spielfrei haben. Durch das schlechte Matchverhältnis müssen sie auf Niederlagen von Stuttgart und Aachen hoffen. Diese beiden müssen definitiv gewinnen um die Klasse zu halten, da sie jeweils erst einen Sieg verbuchen konnten. Moers darf nicht zu hoch verlieren gegen Aachen um nicht am Tabellenende zu landen. Berlin kann es gegen Stuttgart recht entspannt angehen lassen, da sie mit der 4:5 Niederlage heute viele wichtige Matchpunkte für sich verbuchen konnten.

Nächster Spieltag ist Sonntag, der 8..6.2014, 11:00 Uhr

See more details
gerlach2014 ETUF bleibt auf Aufstiegsspur

Der ETUF untermauerte am 4. Spieltag ein weiteres Mal ihre Favoritenposition. Gegen den Braunschweiger THC, die allerdings ohne Ausländerinnen antraten, konnten die Niederrheinerinnen mit 9:0 überzeugen. Bislang haben sie erst 5 Matchpunkte auf dem Weg zum Wiederaufstieg abgegeben.

Spannung dagegen im Kellerduell zwischen dem TC BW Halle und dem Rochusclub Düsseldorf. Hier bewies Halle kein Glück beim Matchtiebreak. 2:4 stand es nach den Einzeln und alle vier Punkte gingen im Matchtiebreak verloren. Am Ende gewann Düsseldorf mit 6:3 und hat erstmal die Abstiegsplätze verlassen.


 

Keinen weiteren Sieg konnte Union Münster einfahren. Gegen den DTV Hannover war nicht viel für die Westfälinnen zu holen. 1:5 schon nach den Einzeln. 2:7 am Ende. In der Tabelle stehen sie nun Kopf an Kopf mit Düsseldorf am unteren Tabellendrittel.

Der DTV konnte mit dem dritten Sieg ihr Ziel Klassenerhalt erreichen und eventuell beim Aufstiegsthema noch ein Wörtchen mitreden.

Nächster Spieltag ist der 7.6.2014, 11:00 Uhr 

See more details
poustio laura2014 Alle Ligen am Sonntag 1. Juni im Einsatz

Am Sonntag, den 1. Juni spielen sowohl die 1. Bundesliga als auch die 2. Bundesliga Nord und Süd. Nach einigen eher regnerischen und kalten Spieltagen zeichnet sich für den Sonntag endlich auch ein deutschlandweiter freundlicher Tag ab, worüber sich  die Zuschauer freuen werden. Zu sehen wird es in der 1. Liga sicherlich Topspielerinnen geben, allerdings versprechen die Begegnungen wahrscheinlich keine großen Überraschungen. Die TopTeams Ratingen und Bocholt haben mit Moers und Aachen Routinearbeit auf dem Weg zum Finale und Stuttgart spielt gegen Amberg, die sich mit ihrem Abstiegsplatz schon abgefunden haben.


 

Anders in der 2. Bundesliga Nord. Nach dem tollen Spieltag am vergangenen Donnerstag, sind die Begegnungen am Sonntag auch mit Spannung zu erwarten. Überraschungssieger Münster spielt gegen den Tabellenzweiten DTV Hannover, Aufstiegskandidat ETUF gegen Braunschweig und die Tabellenschlusslichter Halle gegen Düsseldorf.

In der 2. Bundesliga Süd spielt Tabellenführer Regensburg gegen den Tabellenletzteb Iphitos München, Luitpoldpark München gegen Karlsruhe und Offenbach gegen Frankfurt.

See more details
palkina Spannung in der 2. Bundesliga Nord am 3. Spieltag

Spannend und mit einer Überraschung verlief der 3. Spieltag der 2. Bundesliga Nord am Christi Himmelfahrtstag. 3 Begegnungen mit ausgeglichenen Spielen, die den Tabellenführenden ETUF Essen erstmals forderten und Braunsschweig überraschend eine Niederlage bescherte. Die Essenerinen legten den Grundstein für Ihren Sieg mit einer 4:2 Führung nach einigen engen Einzeln gegen den Club an der Alster.


Mit 3 gewonnen Doppeln sicherten sie sich am Ende doch ein deutliches 7:2. Der Braunschweiger THC ging mit einem 3:3 in die Doppelbegegnungnen zu Gast beim TC Union Münster.  Alle drei Doppel waren an Spannung kaum zu übertreffen. Münster verlor zwar alle 1. Sätze, gab aber schließlich nur das 1. Doppel ab, in dem Braunschweig die ehemalige Weltklassespielerin Patty Schnyder einsetzte. Im zweiten und dritten Doppel konnte sich Münster jeweils im Match-Tiebreak durchsetzen, 5:4 also der erkämpfte Sieg des Bundesliganeulings. Genauso hart zu arbeiten hatte der Tabellendritte DTV Hannover gegen den Tabellenletzten TC BW Halle. Nach einem engen 3:3 nach den Einzeln gewannen die Hannoveranerinnen das 1. Doppel souverän und Doppel zwei mit Lenka Jurikova und Angelika Roesch im Match-Tie-Break, Endstand 5:4 für Hannover.

Der nächste Spieltermin in der 2. Bundesliga Nord ist Sonntag, der 1. Juni 2014

See more details
Tennis TEC Waldau Stuttgart Saison 2014 116 Bittere Heimniederlage für den TEC Waldau

Nach der 3:6 Niederlage in Bocholt am Freitag mussten die Damen des TEC Waldau Stuttgart am 4. Spieltag der 1. Tennis Warehouse Europe Damen-Bundesliga beim 4:5 gegen Aufsteiger Blaus-Weiss Aachen eine sehr bittere Heimniederlage hinnehmen.

Zwar mussten die Waldau-Damen aufgrund des gleichzeitig laufenden WTA-Turniers in Nürnberg ohne Yvonne Meusburger, Annika Beck und Antonia Lottner antreten, hatten aber dennoch eigentlich eine wettbewerbsfähige Mannschaft am Start, um den Heimsieg gegen Aachen zu sichern.


 

Leider waren die beiden Spitzenspielerinnen Kirsten Flipkens und Andrea Hlavackova weit von ihrer Bestform entfernt und mussten ihre Einzel gegen jeweils hochmotivierte Gegnerinnen im Match Tie Break abgeben. Flipkens unterlag Veronika Kapshay mit 6:7 6:4 7:10 und vergab dabei im ersten Satz mehrere Satzbälle. Hlavackova fand beim 5:7 6:5 5:10 gegen Klaartje Liebens auch nur selten zu ihrem Spiel.

An Nummer 5 vergab Lina Stanciute beim 4:6 6:1 10:12 gegen Magali Kempen im Match Tie Break zwei Matchbälle. Mit Verena Schmid verlor auch die vierte Waldau-Spielerin ihr Einzel im Match Tie Break. Schmid unterlag Lea Gasparovic mit 6:1 3:6 8:10 und verspielte hierbei eine 8:5 Führung.

Die erfreulichen Siege von Laura Schaeder (6:2 7:5 gegen Eva Wacanno) und Yvonne Neuwirth (7:6 6:2 gegen Marie Benoit) führten dann zu einem 2:4 Rückstand nach den Einzeln, der für die Doppel wenigstens noch leichte Hoffnung machte.

Vor 400 Zuschauern auf der Waldau konnten dann auch Kirsten Flipkens und Eva Hrdinova (6:1 6:4 gegen Kapshay / Benoit) sowie Yvonne Neuwirth und Laura Schaeder (6:3 6:3 gegen Distelmans / Kempen) mit deutlichen Doppelsiegen zum zwischenzeitlichen 4:4 ausgleichen.

Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste aus Aachen fiel im zweiten Doppel, das Eva Wacanno und Demi Schuurs nach großartiger Leistung gegen Andrea Hlavackova und Lina Stanciute am Ende mit 6:0 7:6 für sich entscheiden konnten. Das Waldau-Doppel konnte im zweiten Satz eine 5:3 Führung nicht zum möglichen Satzgewinn nutzen.

Ein spannender Tennistag auf der Waldau endete nach 8 Stunden Tennis mit einer bitteren 4:5 Niederlage des TEC Waldau Stuttgart, der die geschlossene Mannschaftsleistung der Gäste aus Aachen am Ende neidlos anerkennen musste.

Es folgen zwei Auswärtsspiele in Amberg und Ratingen, ehe das Heimspiel gegen BW Berlin am Sonntag, 8. Juni, die Saison beendet.

 

See more details

Deutscher Meister 2014

 deutschermeister2014

TC Fidonia Bocholt

Regensburg steigt nach Megakrimi auf, Iphitos, Safo und Luitpoldpark steigen ab

2014-06-15 18:03:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Ein Krimitag in der zweiten Liga Süd. Sowohl um den Aufstieg als auch beim Abstieg ging es an die Nerven.

Das Eckert Tennis Team Regensburg konnte gegen den TC Karlsruhe Rüppurr mit 4:2 nach den Einzeln in Führung gehen. In den Doppeln wurde den Beteiligten dann aber nochmal alles abverlangt. Karlsruhe konnte auf 4:4 aufholen, so dass das letzte Doppel die Entscheidung bringen musste. Auch dieses ging in den entscheidenden Match Tiebreak. Denkbar knapp mit 10:7 wurde der Sieg für Regensburg entschieden, die ihren Aufstieg ins Oberhaus feiern konnten.

Weiterlesen...
 

ETUF mit weißer Weste in die 1. Liga, Halle steigt ab

2014-06-15 16:44:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

ETUF Essen stand ja schon am vergangenen Spieltag als Aufsteiger in die erste Liga fest. Dennoch zeigte das Team gegen den DTV Hannover nochmal eine herausragende Leistung. Sie führten schon nach den Einzeln uneinholbar mit 5:1.

Aus der zweiten Liga verabschieden muss sich der TC BW Halle. Schon viele Jahre dabei, lief es in diesem Jahr nicht rund bei den Westfälinnen. Auch am letzten Spieltag gegen Club an der Alster fanden sie nicht in ihren Rhythmus und konnten nicht einen Einzelpunkt verbuchen. Die Doppel brachten zumindest noch einige Matchpunkte. Am Ende für den Club an der Alster 7:2, die mit ihrer Saison überaus zufrieden sein können.

Weiterlesen...
 

Letzter Spieltag in den zweiten Ligen

2014-06-15 10:31:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Der letzte Spieltag ist eingeläutet. Es ist im Norden spannend im Abstiegskampf und im Süden sowohl nach oben als auch nach unten. Man darf gespannt sein, was der Tag an interessanten Ergebnissen bringt.

direkt zu den Ergebnissen 7.Spieltag 2. Bundesliga Süd

direkt zu den Ergebnissen 7. Spieltag 2. Bundesliga Nord

 

Aufstiegsfinale am Sonntag in Regesburg, Iphitos steigt ab

2014-06-14 17:01:00 Geschrieben von Sabine Gerke-Hochdörffer

Keinerlei Schwächen zeigte heute der TC Rüppurr beim letzten Heimspiel gegen den TGS Bieber Offenbach. Einen 8:1 Sieg verbuchten die Badenerinnen für sich auf dem Weg zum letzten Saisonspiel um den Aufstieg in Regensburg. Die Ausgangslage könnte schlechter sein. Regensburg ist zwar ohne Niederlage, doch im Punkteverhältnis sind die Karlsruher vorne. Man darf sich auf einen spannenden Endspurt freuen.

Die Regensburgerinnen hatten in Ludwigshafen mehr zu kämpfen. Die Pfälzer zeigten sich in ordentlicher Form, konnten aber doch nur zwei Einzelsiege einfahren. eine 4:2 Führung also für die Regensburger nach den Einzeln. Am Ende ein 5:4 Sieg für die Gäste, die sich jetzt auch voll auf den letzten Spieltag konzentrieren.

Weiterlesen...
 
logo twebl2014 300

 

Partnerprogramm

CarFleet24 CYMK 300dpi

ADVENTA events & incentives Buchwiesenstr. 34, 57334 Bad Laasphe, Sabine Gerke-Hochdörffer
www.damen-tennisbundesliga.de - sgerke@adventa-events.de - www.adventa-events.de - Telefon: 02752/200668 - Telefax: 02752/200669
You are here:   home